Liebe Gartenfreunde,
wer kennt noch die Odenwälder Blaue oder den Rosa Tannenzapfen? Beides delikate alte Kartoffelsorten, die im heutigen Linda-Boom in Vergessenheit gerieten. Wohlschmeckende alte Sorten verschwanden zunehmend aus dem Angebot der Pflanzgut-Händler und damit aus der Erde. Was dabei verloren geht, ist wertvolles Kulturerbe. Ich möchte Sie dazu einladen, mit uns etwas für den Erhalt der Nutzpflanzenvielfalt zu tun. Seit drei Jahren produzieren und vertreiben wir aus der Altmark selten gewordene und wohlschmeckende Kartoffelsorten. Acht Sorten bieten wir mit einem amtlich zertifizierten Pflanzgut in Öko-Qualität an. Dazu haben wir eine große Vielfalt an selbst angebauten Kartoffeln aus unserem Bioland-Betrieb, die wir aus rechtlichen Gründen nur als Speisekartoffeln anbieten. Blauschalige, rotschalige, blaufleischige sowie hörnchenförmige Raritäten können Sie bei uns beziehen. Besonderes Augenmerk legen wir bei unserem Sortiment auf zwei Kriterien: die Weiterentwicklung der Sortenvielfalt und einen überdurchschnittlichen Geschmack. Beides muss stimmen. Für Sie als Kleingartenfreunde könnte dieses Angebot eine willkommene Abwechslung bedeuten. Für weitere Informationen über unser umfangreiches Angebot wenden Sie sich an:

Kartoffel-Spezialitäten Altmark
Gerhard Wacha
Jeebel 17
29416 Riebau
Tel. und Fax 039037-781
E-mail: wacha@gmx.de

www.Kartoffel-Spezialitaeten.de"

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung,
mit freundlichen Grüßen
Gerhard Wacha

zurück